Berufsschule Annaberg
der ASG - Anerkannten Schulgesellschaft mbH

Start in die Berufsausbildung

mit dem Berufsgrundbildungsjahr - BGJ


Jugendliche mit einem Hauptschulabschluss, die noch keinen Ausbildungsplatz gefunden haben, können das erste Jahr der Berufsausbildung als berufliche Grundbildung im Berufsgrundbildungsjahr (BGJ) absolvieren.
Der Unterricht umfasst einen berufsübergreifenden, allgemeinen Bereich sowie einen berufsbezogenen Bereich.

Das Berufsgrundbildungsjahr an der Berufsschule Annaberg wird für drei Berufsbereiche angeboten und ist schulgeldfrei.

Berufsbezogener Bereich:
Wirtschaft und Verwaltung
Inhalte aus den Bereichen: Rechnungswesen, Kommunikation, Marketing u. a.

Metalltechnik

Inhalte aus den Bereichen: Fertigen von Bauelementen mit Maschinen und Werkzeugen, Herstellen von Warengruppen

Ernährung, Gästebetreuung und hauswirtschaftliche Dienstleistungen

Inhalte aus den Bereichen: Speisen- und Getränkezubereitung, Haushaltsorganisation, Reinigung

Berufsübergreifender Bereich: Deutsch, Sport und Englisch

Schulferien: wie Schulferien in Sachsen

Das Betriebspraktikum
Zwei Betriebspraktika mit einer Dauer von 2 bzw. 4 Wochen sind fester Bestandteil
des BGJ. Sie sind in das laufende Schuljahr integriert.

Abschluss
Der erfolgreiche Abschluss des BGJ kann als erstes Ausbildungsjahr auf eine nachfolgende Berufsausbildung angerechnet werden. Teilnehmer des BGJ verbessern ihre Chancen auf dem Lehrstellenmarkt deutlich, weil sie sich gezielt auf eine Lehre vorbereiten.

Berufsschulpflicht
Mit dem Besuch des Berufsgrundbildungsjahres kann diese Pflicht erfüllt werden.

Bewerbung

Für die Anmeldung zum BGJ sind folgende Unterlagen notwendig:

  • Anmeldeformular
  • tabellarischer Lebenslauf
  • 2 Passbilder
  • Kopie letztes Schulzeugnis